Winzerhandwerk

im Sommer

Entblättern der Reben

Von Natur aus verstecken sich die heranwachsenden Trauben hinter einer dichten Blätterwand. Diese verhindert allerdings eine gute Durchlüftung sowie eine intensive Sonneneinstrahlung. Gerade in regenreichen Zeiten, trocknen die Beeren schlecht ab, wodurch die Anfälligkeit für Krankheiten und Fäulnis steigt. Außerdem baut sich durch die Belichtung der Sonne die Säure in der Beere besser ab.

Um dies zu vermeiden, wird die Blätterwand entlaubt. Hier rupfen zwei gegeneinander laufende Walzen die Blätter ab, die zusätzlich von einem Gebläse angesaugt werden. Nun kann ausreichend Luft und Licht an die Beeren gelangen. So bleiben die Trauben länger gesund und können später geerntet werden.

In der Traubenzone werden bis zu 80 % der Blätter auf beiden Seiten der Rebzeile entfernt. Bei den roten Rebsorten bildet sich durch die intensive Sonneneinstrahlung eine widerständfähigere Beerenhaut mit intensiver Farbe.

IMG_3540
entlauben2